Verantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten – Berliner CSR-Konsens mit wenig Sorgfaltspflicht

“… Die Entwicklungsorganisation Germanwatch kritisiert an dem allzu schmalen Papier, dass die Sorgfaltspflichten nicht sehr umfassend sind. „Bei der Berichterstattung bleibt der Konsens leider bei sehr allgemeinen Ratschlägen stehen“, sagt deren Vorstand Stefanie Lorenzen, die für Germanwatch im CSR-Forum sitzt. Die NGOs hatten entsprechend der UN-Leitprinzipien gefordert, dass die Unternehmensberichte Außenstehenden ermöglichen sollten, die Risiken zu bewerten, wie auch ob die Gegenmaßnahmen angemessen sind. Dies findet sich in dem Konsenspapier nicht wieder. Überdies ist der Berliner CSR-Konsens nicht verpflichtend und enthält somit auch keinerlei Sanktionen bei Nichteinhaltung. (tb)”

https://www.csr-in-deutschland.de/DE/Startseite/start.html

Please follow and like us:
error0